Suchergebnis
Aktuelles
„Auf den Spuren der Deutschen Post
„Auf den Spuren der Deutschen Post

Norderstedt (jj/ab) Die Mitglieder des Bündnis der Selbständigen und Führungskräfte, kurz BDS Nord, treffen sich nicht nur regelmäßig zum Netzwerken. Ebenfalls auf dem Terminplan stehen interessante Unternehmensbesichtigungen wie zuletzt bei der Deutschen Post. Die Teilnehmer haben die Abläufe im Verteilzentrum in Hamburg genau unter die Lupe genommen. Der Einladung zum Thema "Der Brief von Heute und Morgen - Erleben Sie die atemberaubende Hightech-Welt eines Briefzentrums" sind zahlreiche Mitglieder gefolgt.

Die Führung übernahm Referent Kay Treudler. Als Direktmarketing Fachwirt BAW ist er ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner für Zielgruppenmarketing und Responseanalyse.
Weiterlesen »

Was passiert nach der Einlieferung?
Kay Treudler zeigte die beeindruckenden und logistisch aufwendigen Schritte, die jede Sendung auf dem Weg vom Absender zum Empfänger bereits im Verteilzentrum hinter sich bringt, bevor es auf die Reise zum Bestimmungsort geht. "Die Arbeit, die hinter dem für uns einfachen Versand eines Briefes steckt, ist enorm. Ein solcher Blick hinter die Kulissen ist überaus interessant und lehrreich", resümmiert Birgit Wieczorek, erste Vorsitzende des BDS Nord. "Außerdem zeigte uns Kay Treudler, wie wichtig die Briefbeschaffenheit und Gestaltung für Dialog Marketing Maßnahmen sind und wie wir dabei Porto sparen können. Er gab uns zudem aufschlussreiche Tipps über einfache Frankiermöglichkeiten und zur Optimierung unserer Versandprozesse." Das Briefzentrum in Hamburg zählt zu den drei größten Deutschlands. 3,5 Millionen Sendungen werden hier täglich von 900 Arbeitskräften verarbeitet. Die Briefe werden in der Anlage sekundenschnell sortiert. Das Herz der Maschine dient dabei zur Identifikation. Unter der Haube versteckt sich unter anderem die hochmoderne Lesetechnik. Sie identifiziert die Adressen der einzelnen Sendungen. Hinweislampen zeigen Störungen an. Die Maschinen bearbeiten so bis zu 50.000 Sendungen in der Stunde.
„"Motivation durch Begeisterung" auf dem BDS Neujahrsempfang
„

Norderstedt (kv/jw) Das Autohaus STADAC bot wieder den festlichen Rahmen für den traditionellen Neujahrsempfang des BDS Nord. Über 250 Gäste waren der Einladung des Vorstandes um Birgit Wieczorek gefolgt und erlebten einen unterhaltsamen Abend. Philip Leuchtenberger, Geschäftsführer von BMW STADAC begrüßte die Gäste und gab einen Ausblick in die digitale Zukunft des Autos. Der BDS Neujahrsempfang bildete wie jedes Jahr eine hervorragende Möglichkeit zum Netzwerken, was die anwesenden Unternehmer ausgiebig nutzten.

"Der BDS ist eine Vereinigung von Norderstedter Unternehmen, die Norderstedt mit der Politik zusammen nach vorne bringen möchten und in ihre Stadt investieren wie z.B. in Lebensqualität und Ausbildung. Die Veranstaltung ist wie jedes Jahr gelungen und es macht mir immer viel Spaß dabei zu sein", so Bernd Glathe, Geschäftsführer von Auto Wichert. Reiner Schomacker, Mitglied des Vorstandes der Norderstedter Bank ergänzt. "Der BDS ist eine Interessenvertretung für Mittelständler und Selbständige. Wir brauchen die Vernetzung untereinander, wir brauchen die Kenntnis voneinander und eine Veranstaltung wie der BDS Neujahrsempfang trägt dazu bei, sich besser kennenzulernen und auch den einen oder anderen Klönschnack zu halten."
Weiterlesen »

Die Flatrate-Karte für Unternehmer-Impulse
Eine Neuerung konnte BDS-Vorstandsmitglied und Geschäftsführer des Regenta Verlages Sven Boysen den Gästen präsentieren - Die Impulscard - Sie wird in Kürze zunächst den Mitglieder des BDS NORD ermöglichen, interessante Seminare und Impulsvorträge besuchen zu können. Den Start der Reihe bildete an diesem Abend der Referent Thomas Sonnenburg mit seinem Vortrag: Motivation durch Begeisterung. Der Diplom Sozialpädagoge und Streetworker ist durch das fernsehpreisprämierte TV-Format "Die Ausreißer" bekannt geworden und berichtete authentisch von seinen persönlichen Erfahrungen in der täglichen Arbeit. Sie zielt darauf ab, bei den Teilnehmern einem Motivationsschub auszulösen und die eigenen Potenziale freizulegen. Er zeigte in seinem Vortrag auf, wie sich diese Erfahrungen auch in Unternehmen transportieren lassen, um die persönliche Entwicklung, gerade auch von jungen Menschen in Unternehmen, zu unterstützen und sie mit Begeisterung zu motivieren.

Eine starke Gemeinschaft!
Eine starke Gemeinschaft! Norderstedt November 2016 Traditionell traf sich der Vorstand des Bündnis für Selbständige und Führungskräfte e.V., kurz BDS Nord, zur Jahresklausurtagung, diesmal im Buschhof in Kattendorf. Nach einem Rückblick auf den erfolgreichen Neujahrsempfang des BDS Nord mit Joey Kelly, bei dem über 400 Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik das neue Geschäftsjahr einläuteten, standen die bevorstehenden Veranstaltungen und Projekte für das laufende Jahr als Tagesordnungspunkte auf dem Programm.
Als Partner der B2B NORD nutzt der BDS Nord die größte regionale Netzwerkmesse Deutschlands wieder, um Kontakte zu knüpfen und die Arbeit des BDS Nord vorzustellen. Vorsitzende Birgit Wieczorek hob den informativen Charakter der Messe hervor. Die hochkarätigen Keynote Speaker und fundierten Fachvorträge sowie exzellente Netzwerkmöglichkeiten lassen die Messe zu einem wichtigen Termin im Terminkalender des Unternehmerverbandes werden. Im April und im November ermöglicht der BDS Nord seinen Mitgliedern, die noch nicht auf der Messe ausgestellt haben, einen kostenlosen Standplatz zu reservieren und die Vorzüge der Messe kennenzulernen. Das traditionelle Familienevent ist die Norderstedter Herbstmesse, die der Verein als Partner bereits zum siebten Mal begleitet. Hier treffen sich Unternehmer verschiedenster Branchen, Kunsthandwerker sowie Vereine und Verbände. Gemeinsam bilden sie die Vielfalt Norderstedts ab. In diesem Jahr findet die Messe am 8. und 9. Oktober wieder im Rathaus statt. Auch hier wird der BDS Nord mit einem eigenen Stand vertreten sein und freut sich auch über Mitglieder, die mit einem eigenen Stand auf der Messe präsent sind.
Weiterlesen »

Blick über den Tellerrand
Zur Information und als Blick über den Tellerrand organisiert der BDS Nord diverse Veranstaltungen. So können die Mitglieder am 6. April 2016 von 17.30 bis 20 Uhr einen Blick in die Hightech-Welt Briefzentrum der Deutschen Post in Hamburg werfen und Optimierungsmöglichkeiten im Versandbereich für das eigene Unternehmen mitnehmen. Auch das regelmäßige Businessfrühstück des BDS Nord dient dem Informationsaustausch der Mitglieder. Hierzu lädt der Vorstand Referenten zu den unterschiedlichsten Themen ein. Aber auch regelmäßige Treffen in lockerer Atmosphäre stehen im Terminkalender. So wird mindestens zweimal im Jahr im Pins in Norderstedt gebowlt. Alle Termine sind auch für Nichtmitglieder offen. Wer sich über die Arbeit des Bündnis für Selbstädnige und Führungskräfte e.V. informieren möchte beziehungsweise sich zu einem Termin anmelden möchte, kann dies gerne bei der 1. Vorsitzenden Birgit Wieczorek unter bw@bds-nord.de.

Foto: Mitglieder des Vorstands bei der Jahresklausurtagung: Birgit Wieczorek, Wolfgang Sohst, Ilka Reher, Bernd Maaß, Sven Boysen, Reinhard Schuh und Jens Meyer.
BDS-Businesstreff mit BBQ
Norderstedt (sk/tk) Der Brandschutz spielt für Unternehmer, aber auch für Privatpersonen eine große Rolle. Gerade bei Hitze, Zigaretten, Kerzen, Grillparties oder auch im Unternehmen kann es schnell zu einer Feuerentwicklung kommen.
Inhaber und Brandschutzbeauftragter der Firma EBS Maaß, Bernd Maaß, gab am Donnerstag, 16. Juli, beim BDS-Businesstreff anhand praktischer Beispiele Tipps, wie Sie solchen Situationen schnell und sicher begegnen können. Die Übungen fanden auf dem Außengelände der Nordport Towers statt. Anschließend lud der BDS Nord recht herzlich zu einem leckeren BBQ mit Live Musik in die Küste 1 ein.
Eine Fotogalerie finden Sie auf www.Stadtmagazin-Norderstedt.de
BusinessPitches beim BusinessFrühstück
Unternehmermessen besuchen und nutzen! Norderstedt (jj/ab) Ob innovative Lösungen zur Datensicherung, moderne Einrichtungskonzepte, topausgestattete Firmenfahrzeuge oder unternehmerische Beratungsangebote – jeder Unternehmer muss sein Produkt oder seine Dienstleistung angemessen bewerben und einem möglichst breiten Publikum vorstellen, um dauerhaft erfolgreich zu sein.
Ebenso wichtig wie die Produktpräsentation ist jedoch die Selbstdarstellung des Unternehmers. „Wer arbeitet schon gerne mit jemandem zusammen, der unsicher oder sogar unsympathisch auftritt? Oder andersrum: Wer gibt vertrauensvolle Aufträge an jemand unbekannten?
Weiterlesen »

Niemand“, gibt Birgit Wieczorek zu bedenken. „Die Mitglieder des BDS Nord haben bereits beim letzten BusinessFrühtück eine neue, direkte Art der Vorstellung erlebt. In einem BusinessPitch – das ist ein etwa 90- sekündiges Video – stellen sie sich und ihr Unternehmen kurz vor. Die Videos sind auf der Onlineseite www.BDS-Nord.de sowie auf www.B2B-NORD.de zu sehen. Auch beim BusinessFrühstück am 8. September im Park Hotel in Norderstedt werden wieder Videovorstellungen gedreht. Interessierte Mitglieder melden sich bitte vorab für die Erstellung eines BusinessPitches bei der ersten Vorsitzenden, Birgit Wieczorek, per E-Mail unter Info@BDS-Nord.de an. Auch Nicht-Mitglieder sind natürlich herzlich willkommen, beim BusinessFrühstück ab 8 Uhr mit den Mitgliedern des BDS Nord in Kontakt zu treten und mehr über den Verein zu erfahren.
Foto: Birgit Wieczorek, erste Vorsitzende des BDS Nord
Ganz Norderstedt besuchte das Rathaus!
Ganz Norderstedt besuchte das Rathaus! Norderstedt (jj) Am vergangenen Wochenende am 25. und 26. Oktober öffnete die sechste Norderstedter Herbstmesse im Rathaus Norderstedt. Der bisherige Besucherrekord wurde gebrochen. Mehr als 10.000 Besucher kamen in das Rathaus!
Die sechste Norderstedter Herbstmesse stand ganz besonders im Zeichen der Familie. Gemeinsam mit den Ausstellern konnten die Verantwortlichen – der BDS NORD, die Stadt Norderstedt und der Regenta Verlag – unter anderem eine Kinderrallye auf die Beine stellen, bei der die kleinen Besucher Stempel gesammelt und tolle Preise gewonnen haben. Ein weiteres Highlight waren die Führungen hinter die Kulissen der Volkshochschule und der Stadtverwaltung. Die Kinder durften sich sogar einmal auf den Chefsessel des Oberbürgermeisters, Hans-Joachim Grote, setzen.
Weiterlesen »

Über das Kinderschminken freuten sich besonders die kleinen Mädchen, die sich freudig strahlend in Prinzessinen, Schmetterlinge und Marienkäfer verwandeln ließen.

Sven Boysen, Veranstalter und Geschäfsführer des Regenta Verlags, resümiert: „Wir wollen auch in den kommenden Jahren gemeinsam mit dem BDS NORD und der Stadt Norderstedt die Herbstmesse im Rathaus ausrichten. Wir haben viel positives Feedback und neue Ideen von Ausstellern und Besuchern erhalten, die wir bereits im kommenden Jahr umsetzen wollen. Wir freuen uns darauf!“

Kinder malten ihre Traumberufe mit dem BDS NORD
auf der Norderstedter Herbstmesse.
Unternehmermessen besuchen und nutzen! Unternehmermessen besuchen und nutzen! Unternehmermessen besuchen und nutzen!
Weitere Bilder anzeigen »
Unternehmermessen besuchen und nutzen!
Unternehmermessen besuchen und nutzen! Norderstedt (jj/sw) Erfolgreiche Unternehmer sitzen nicht den ganzen Tag am Schreibtisch und überlegen sich neue Konzepte für ihr tägliches Geschäft. Sie sind aktiv, nehmen Termine wahr und vor allem nutzen sie jede Gelegenheit zum Netzwerken. Besonders einfach geht dies natürlich auf Veranstaltungen, an denen zahlreiche Unternehmer teilnehmen. Zwei Pflichttermine sind deshalb die Norderstedter Herbstmesse und die B2B NORD.
Birgit Wieczorek, erste Vorsitzende des BDS NORD, empfiehlt Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern den Besuch oder besser noch die Teilnahme an der Verbraucher- sowie der Unternehmermesse: „Die Chance, mit so vielen Unternehmern zusammenzukommen ist selten. Wir sind ein aktiver Verein, deshalb wird der BDS NORD selbst natürlich auch auf beiden Messen ausstellen und für die Mitglieder Flagge zeigen.“
Weiterlesen »

Norderstedter Herbstmesse
Die Norderstedter Herbstmesse im Rathaus Norderstedt bietet die optimale Gelegenheit, die Endverbraucher direkt zu kontaktieren und sich selbst sowie die eigenen Produkte vorzustellen. Mit von der Partie sind zahlreiche regionale Unternehmen jeglicher Branchen sowie Vereine und Verbände der Umgebung. Gespickt mit Aktivitäten für die ganze Familie und einem Kunsthandwerkermarkt lockte die Herbstmesse seit nun sechs Jahren viele Besucher jedes Alters zur zweitägigen Veranstaltung. Hinter den Kulissen zählt jedoch auch hier einzig das Netzwerken. Neue Kontakte knüpfen und bereits bestehende Geschäftsbeziehungen stärken ist ebenso Ziel der Aussteller wie die Vorstellung des Unternehmens.

B2B NORD
Als Deutschlands größte regionale Wirtschaftsmesse ist die B2B NORD von der Auftaktveranstaltung an ein fester Termin für jeden Unternehmer der Metropolregion Hamburg und darüber hinaus. Neue Geschäftsideen und Kooperationen wurden in der MesseHalle Hamburg-Schnelsen bereits geschlossen. Zeitgleich stellten die Aussteller gemeinsam mit Joe Alexander einen Weltrekord auf, diskutierten mit Wolfgang Kubicki und folgten der spannenden Sales Talkshow mit Jan H. Winter. Hochkarätige Keynote-Speaker und Vorträge zu interessanten Themen runden das Programm ab. Unternehmer jeder Branche sollten sich den 13. November notieren. Birgit Wieczorek sieht für den BDS NORD einen großen Vorteil als Aussteller auf der B2B NORD: „Nicht nur, dass wir die Chance haben, gemeinam als Verein aber auch einzeln als Unternehmen der Region andere Unternehmer kennenzulernen, wir nutzen die Netzwerkmesse außerdem, um unser regelmäßiges Business-Frühstück an eine neue Location zu verlegen. Wir treffen uns also bereits zum Aussteller- Frühstück im Cateringbereich und nutzen den gesamten Tag zum Netzwerken.“

Wie zu jedem Business-Frühstück und -Treff sind selbstverständlich auch am 13. November Gäste herzlich willkommen. Anmeldungen können bei Birgit Wieczorek vorgenommen werden. Am Eingang der MesseHalle werden dann eigens für die Gäste ausgestellte Besucherausweise bereit liegen.
Mitglieder-Versammlung mit Vorstandswahl
Business-Frühstück beim TÜV NORD Norderstedt (sk) Der Einladung zur Mitgliederversammlung des BDS Nord am Mittwoch, 14. Mai, in den blauen Turm der Nordport Towers in Norderstedt waren zahlreiche Mitglieder gefolgt.
Nachdem die 1. Vorsitzende des BDS Nord, Birgit Wieczorek, die Beschlußfähigkeit der Mietgliederversammlung festgestellt hatte wurde die Vorstandswahl durch den Wahlleiter Rechtsanwalt Herwig Haustein durchgeführt. Nach Ausscheiden des 2. Vorsitzenden Dr. Claus Frankenstein übernimmt Reinhard Schuh das Amt und freut sich zukünftig den BDS Nord aktiv zu begleiten.

Als Beisitzer für den ausgeschiedenen Florian Hayko wurde Vagharshak Lalayan gewählt, der sich für das entgegengebrachte Vertrauen bedankte. Die Beisitzer Peter Lau (abwesend- durch Birgit Wieczorek vertreten), Anne-Katrin Paggel, Jens Meyer und Ralph Schmieder nahmen die Wiederwahl an. Nach der Vorstellung des Kassenberichts 2013 und Haushaltsplan 2014 durch Ralph Schmieder konnte nach Entlastung des Vorstandes und des Kassenprüfers der offizielle Teil der Veranstaltung beendet werden und es gab in lockerer Atmosphäre die Zeit zum Netzwerken.

Eine Fotogalerie finden Sie auf www.Stadtmagazin-Norderstedt.de
„Datensicherheit trifft Wirtschaft“
Business-Frühstück beim TÜV NORD Norderstedt (sw/jj) Gemeinsam netzwerken! Am 16. Januar trafen sich Unternehmer und Vertreter aus der Wirtschaft auf dem bereits zur Tradition gewordenen BDS NORD Neujahrsempfang. In diesem Jahr stand der Abend im „Glaspalast“ von BMW STADAC unter dem Motto „Datensicherheit trifft Wirtschaft“.
Der BDS NORD Neujahrsempfang bietet für Unternehmer und Politiker eine optimale Kommunikationsplattform, um gemeinsam Ziele zu finden, Maßstäbe zu setzen und Ideen hervorzubringen. Nach dem Check In & Welcome begrüßte Gastgeber und Geschäftsführer von BMW STADAC Philip Leuchtenberger die anwesenden Gäste. Durch den Abend führte der durch den NDR bekannte Moderator Andreas Käckell.

Weiterlesen »
Vortrag und Fragerunde mit Dr. Thilo Weichert und Hardy Krause
Getreu dem Motto des Abends „Datensicherheit trifft Wirtschaft“ referierten gleich zwei hochrangige Kenner der Branche. Dr. Thilo Weichert, Datenschutzbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein, informierte über die Wichtigkeit des Datenschutzes in Unternehmen und welche Komponenten zu beachten sind. Der zweite Gastredner, Hardy Krause, bekannt als Experte und Gründer der Hackerspace „c-base e.V. 1996“ aus Berlin, berichtete über die Tücken und Gefahren in der modernen Computergeneration.

Nach den Vorträgen nutzten die Gäste den Rahmen des BDS NORD Neujahrsempfanges, um beim gemütlichen Get-together ins Gespräch zu kommen und über die interessanten Vorträge und weitere wichtige, aktuelle Themen zu diskutieren. Die 1. Vorsitzende des BDS NORD, Birgit Wieczorek, zeigte sich auch mit der diesjährigen Veranstaltung zufrieden. „Wieder haben es sich zahlreiche BDS NORD Mitglieder nicht nehmen lassen, Teil dieses überaus wichtigen Events zu sein. Wir sind begeistert, dass diese Veranstaltung auch heute Abend großen Anklang bei den Unternehmern der Metropolregion gefunden hat.“

Eine Fotogalerie finden Sie auf www.Stadtmagazin-Norderstedt.de
Vorstellung auf der B2B NORD
Business-Frühstück beim TÜV NORD
Business-Frühstück beim TÜV NORD Norderstedt (ls) Am 15. August trafen sich BDS Nord-Mitglieder im TÜV NORD Schulungszentrum zu einem ausgiebigen Business-Frühstück. Auch bei diesem Treffen wurde in konstruktiver Atmosphäre die BDS Nord-Mitgliedschaft nutzbringend belebt.
Das Thema an diesem Tag: "Der demografische Wandel im Unternehmen - Handlungsfelder einer demografiefesten Personalpolitik". In diesem Vortrag gab Diplom-Pädagogin Anett Große wichtige Impulse für kleine und mittelständische Unternehmen. Rechtzeitig qualifiziertes Personal zu finden und an das eigene Unternehmen zu binden, ist jetzt schon eine echte Herausforderung. Was der demografische Wandel in Zukunft bringen wird und wie diesem rechtzeitig erfolgreich entgegensteuert werden kann, erfuhren die Mitglieder bei diesem Vortrag.
Im Anschluss stand Anett Große für persönlichen Fragen zur Verfügung. Für Gespräche der Frühstücksteilnehmer untereinander war anschließend noch genügend Zeit.
Das Business-Frühstück war auch dieses Mal ein schönes und aufschlussreiches Treffen für die BDS Nord-Mitglieder.
Jahreshauptversammlung und Vorstandswahlen
Jahreshauptversammlung und Vorstandswahlen Norderstedt (lm/lr) Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Bund der Selbständigen und Führungskräfte e.V. trafen sich wieder zahlreiche Mitglieder, um auf das vergangene Jahr 2012 zurückzublicken, die Kassen zu prüfen und Neuwahlen vorzunehmen.
Marc-Mario Bertermann, Diplom-Kaufmann und Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH, begann seinen Vortrag mit einer allgemeinen Vorstellung der EGNO, die seit über 35 Jahren für eine hervorragende Positionierung der Stadt Norderstedt als Tor zu Metropolregion Hamburg sorgt und mit einem engagierten und kompetenten Team Aufgaben für die Stadtentwicklung, die Wirtschaftsförderung und das Standort- und Stadtmarketing übernimmt ebenso wie für die Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Auch erwähnte er die Bedeutung des Städtenetzes NORDGATE als Tor zur Metropolregion Hamburg, welches dank seiner zentralen Lage zur stärksten Wirtschaftsregion in Norddeutschland zählt, überdurchschnittliche Kaufkraft aufweist und mit den größten Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein repräsentiert, welcher durch die neue Kooperation der Volkshochschulen noch weiter ausgebaut werden kann.
Weiterlesen »
Im Anschluss sprach der diplomierte Kaufmann noch über das Gewerbegebiet Nettelkrögen und die Vereinsgründung der Interessengemeinschaft Nettelkrögen am 19. März dieses Jahres. "Schon bei der Auftaktveranstaltung in Nettelkrögen kristallisierten sich die Themenschwerpunkte heraus", so Marc-Mario Bertermann, "Im Nachgang wurden Arbeitsgruppen zu den Themen Kommunikation, Soziales, Verkehr und Organisation gegründet. Zum Jahresende präsentierten die Arbeitskreise Ergebnisse und verabredeten ein Folgetreffen im Januar. Dann ging es sehr schnell. Eine weitere große Infoveranstaltung wurde vorbereitet und am 19. März der Verein gegründet." Auch erwähnte er den geplanten Ausbau der Kinderbetreung und des Mittagstisches der für Nettelkrögen von der Interessengemeinschaft gefördert und umgesetzt wird ebenso wie die Attraktivität des Gewerbegebiets weiter zu steigern und die Immobilienentwicklung voranzutreiben.
Jahresrückblick 2012
Birgit Wieczorek lies als erste Vorsitzende des BDS Nord das vergangene Jahr Revue passieren und sprach über einen unglaublichen Neujahrsempfang mit Thorsten Albig, die erfolgreichen monatlichen Business-Frühstücke an verschiedensten Orten, eine großartige Norderstedter Herbstmesse und lud noch einmal zum Norderstedter Drachenbootrennen ein.
Der neue Vorstand
Birgit Wieczorek wurde als erste Vorsitzende wiedergewählt. Außerdem wurde Ilka Reher von der Schokoladendruckerei als zweite Vorsitzende neu gewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Wolfgang Sohst, Phillip Leuchtenberger sowie Sven Boysen. Neue Beisitzer sind von nun an Bernd Maaß, Schornsteinfeger, und Björn Petersen, Anwalt.
Die Kassenprüfung durch Rainer Schomaker von der Norderstedter Bank war ebenfalls erfolgreich.
Neujahrsempfang mit Peter Harry Carstensen
Neujahrsempfang mit Peter Harry Carstensen Norderstedt (nl) Das neue Jahr startet mit geballter Politik. Unter dem Motto "Politik trifft Wirtschaft" fand der BDS NORD Neujahrsempfang am 17. Januar statt. Über 200 hochrangige Unternehmer und Vertreter aus Wirtschaft und Politik der Metropolregion Hamburg nutzten die Gelegenheit zum Austausch mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen.
Auch in diesem Jahr stellte Gastgeber Philip Leuchtenberger mit den Ausstellungsräumen von STADAC die ideale Location zur Verfügung, in der sich die Gäste in entspannter Atmosphäre austauschen konnten.
In ihrer Eröffnungsrede betonte die 1. Vorsitzende Birgit Wieczorek, wie wichtig der Austausch zwischen Politik und Wirtschaft sei: "Der BDS NORD Neujahrsempfang bietet für Unternehmer und Politiker eine optimale Kommunikationsplattform, um gemeinsam Ziele zu finden, Maßstäbe zu setzen und Ideen hervorzubringen - ganz im Sinne des Mottos ,Politik trifft Wirtschaft'."
Weiterlesen »
Carstensen gab anschließend in seinem Vortrag "Chancen für Schleswig-Holsten - unser Land hat mehr verdient" einen Einblick in die Wirtschaft des Bundeslandes: "Dringendes Ziel ist die Weiterverfolgung des Projektes der A20. Sie ist lebensnotwendig für die Region und für die Wirtschaftskraft in unserem Land." Carstensen betonte weiter, dass es wichtig sei, Kontinuität in die Regierungsarbeit zu bringen und auch Entscheidungen, die vom politischen Vorgänger getroffen wurden, durchzuziehen, auch wenn es nicht der eigenen Philosophie entspräche. "Wir können nicht bei jedem Wechsel erneut bei Null anfangen." Auch die Idee für die Zukunft eines Flughafens in Kaltenkirchen ist für Peter Harry Carstensen immer noch aktuell.
"Nach der positiven Resonanz im letzten Jahr wissen wir, wie wichtig es ist, dass sich Unternehmer und Politiker miteinander austauschen. Bereits im letzten Jahr hat der BDS NORD Neujahrsempfang als Kommunikationsplattform überzeugt und wir sind begeistert, dass diese Veranstaltung auch heute Abend großen Anklang bei den Unternehmern der Metropolregion gefunden hat", erklärt Birgit Wieczorek. Als um Mitternacht die letzten Gäste die Location verließen, konnte Birgit Wieczorek ein durchweg positives Fazit ziehen.
Fotogalerie: Stadtmagazin Norderstedt
Torsten Albig auf BDS-Neujahrsempfang
Torsten Albig auf BDS-Neujahrsempfang Norderstedt (kv) "Nutzen Sie diesen Neujahrsempfang als Kontaktbörse zwischen Unternehmern und Politik" - mit diesen Worten unterstrich die erste Vorsitzende des BDS Norderstedt Birgit Wieczorek in ihrer Begrüßungsrede das Motto des BDS Neujahrsempfangs "Politik trifft Wirtschaft". Gastgeber Philipp Leuchtenberger hatte mit den Ausstellungsräumen von BMW Stadac die perfekte Location zur Verfügung gestellt, in der sich über 200 Unternehmer und Vertreter aus Politik des gesamten Kreises Segeberg in angenehmer und entspannter Atmosphäre beim Come Together austauschen konnten.
Kiels Oberbürgermeister Torsten Albig und Kandidat zum Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins war der Einladung des BDS gern gefolgt und gab den Anwesenden einen Ausblick zu seinen Zielen für Schleswig-Holstein und die Region. Die anschließende Fragerunde nutzten die Mitglieder um das Thema "Was kann ein zukünftiger Ministerpräsident Albig für die Region tun?" zu vertiefen.
Weiterlesen »
Eine Überraschung hatte Philipp Leuchtenberger für die Gäste dann noch parat. Die neue 3er Limousine von BMW, die der Öffentlichkeit erst am 11. Februar präsentiert wird, konnte exklusiv schon einmal in Augenschein genommen werden.
Auch der Verein Paulinchen e.V. freute sich über die große Resonanz der Spendenaktion zu Gunsten brandverletzter Kinder.
"Der BDS Neujahrsempfang wird schon aufgrund der sehr positiven Resonanz in den festen Terminkalender von Unternehmern und Politikern aufgenommen werden", so Birgit Wieczorek, 1. Vorsitzende des Bundes der Selbständigen. "Eine Wiederholung ist garantiert. Diese Veranstaltung hat gezeigt welch großes Potenzial der Austausch von Wirtschaft und Politik hat. Hierzu werden wir vom BDS durch die Organisation einer professionellen Plattform gerne beitragen."
Fotogalerie: Stadtmagazin Norderstedt